Stellungnahmen zur Nachnutzung des

Messegeländes Killesberg


Für die Nachnutzung des Messegeländes Killesberg schrieb die Stadt 2004 einen Ideenwettbewerb aus. Der Verein wandte sich an die planenden Wettbewerbsteilnehmer mit einer eigenen Stellungnah- me vom Juli 2004.

Im Siegerentwurf des Büros Pesch und Partner fand der Verein seine wesentlichen Ziele - unter den Bedingungen der Planungsvor- gaben natürlich etwas eingeschränkt - im Rahmen des Möglichen verwirklicht.

VSV Stellungn. Nachnutzung Messe Killesb. 04-07-09.pdf 
(34 kB)


Im Dezember 2006 stand im Gemeinderat der Stadt die grundsätzliche Entscheidung über die Ziele des vorhabenenbezogenen Bebauungs- plans an. Der Verein meldete sich erneut zu Wort. Sein Hauptanliegen, der Abriss des Parkhauses an der Roten Wand um die Fortführung des Grünen U auf die Feuerbacher Heide zu ermöglichen, fand die Mehrheit im Rat.

VSV Stellungn. zu Nachnutzung BBP-Plan 06-12-13  (46 kB)


Im Dezember 2007 versuchten interessierte Kreise, den Erhalt des alten Messeparkhauses bei einzelnen Fraktionen und dem Bürgermeisteramt zu befördern. Hiergegen wandte sich der Verein mit einer Stellungnahme, die die verkehrliche Möglichkeit, die stadtgestalterische und landschaftplanerische Notwendigkeit und die wirtschaftliche Alternativlosigkeit des Abrisses des alten Messeparkhauses darlegte.

VSV Stellungn. OB - Abriss altes Parkhaus.07-12-14   (pdf  42 kB)