Stellungnahme zu den Stadtkernzielen


Mit dem Innenstadtkonzept StadtKernZiele konkretisiert die Stadt die im Stadtentwicklungskonzept STEK für die Innenstadt formulierten Leitthemen Urbanes Wohnen und Öffentlicher Raum. Dabei verstehen sich die StadtKernZiele auch als städtebaulicher Rahmenplan. Nach dem Wiederaufbau in den 1950er-Jahren wird dieser Prozess als die 2. Chance der Stadtreparatur begriffen.

Der Verschönerungsverein wurde vom Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung eingeladen, Anregungen und Stellungnahmen zur Entwurfsfassung 2006 der StadtKernZiele vorzubringen. Dies haben wir mit einer Stellungnahme getan, die Sie hier downloaden können.

VSV Stellungn. zu Stadtkernziele.07-03-29.pdf  (59 kB)


Wir haben das anspruchsvolle Vorhaben diese neuartigen Planwerkes begrüßt.

Wir haben angemerkt, daß die genannten Leitideen und Leitziele des Rahmenplanes Zielkonflikte in sich bergen, deren Lösung durch Abwägung strukturell erst im konkreten Planungsprozess, nicht vorab in der Rahmenphase möglich sein wird.

Wir haben darauf verwiesen, daß der Rahmenplan sicher nicht die Funktion haben kann, die bisherigen Maßstäbe für das Maß der baulichen Nutzung zu verändern.

Wir haben eine stärkere Berücksichtigung der Belange des Denkmalschutzes angemahnt und ...

wir haben zu einzelnen der sog städtebaulichen Testentwürfen, z.B. demjenigen zur Bebauung des Akademiegartens, kritische Anmerkungen gemacht.

Wir wollen auch das weitere Schicksal dieses Rahmenplanwerkes kritisch begleiten.