Schillereiche auf der Schillerhöhe (408 m)


Aussichtsanlage mit Eiche, 1865 errichtet und gepflanzt
eig. Grundstück Wernhaldenstraße oberhalb Neue Weinsteige
Höhe über Grund 408 Meter - Aussicht Südwest bis Nordost
Renovierung der Anlage 2005 (200. Todesjahr Schillers)



An der Wernhaldenstraße neben der von der Neuen Weinsteige heraufführenden Straße Zur Schillereiche liegt der Aussichtspunkt Schillerhöhe (408 Meter) mit der Schillereiche.

Schon bald nach der Gründung der Vereins im Jahre 1861 wurde mit dem Erwerb von Grundstücken an diesem vorspringenden Punkt des hohen Bopsers am Rand des Forchenwaldes begonnen. Die Anlage mit der 1865 in Erinnerung an die erste Lesung aus Friedrich Schillers Räubern gepflanzten Schillereiche stand in Verbindung mit der Ausführung ausgedehnter Spazierwege im Bopserwald.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Stuttgart und der Kgl. Württ. Forstverwaltung entstand so ein mit Bänken und Wegweisern ausgestatteter attraktiver Erholungsraum. Vom Aussichtspunkt selbst hatte man einen schönen Ausblick auf die Residenz und ihre Umgebung.

Als später nebenan das Ausflugsrestaurant und Kurhaus Schillereiche entstanden war, entwickelte sich die Schillerhöhe zu einem der Lieblingsplätze der von der Stadt heraufsteigenden Spaziergänger. Auch ohne diese verloren gegangene Gastwirtschaft blieb die Schillerhöhe ein Anziehungspunkt.

Im Jahre 2005, als die sich Schillers Tod zum 200 Mal jährte, hat der Verschönerungsverein in Zusammenarbeit mit dem Garten-, Friedhofs- und Forstamt eine gründliche Überarbeitung der Anlage vorgenommen. Hierbei wurde auch eine Erinnerungstafel aufgestellt und die Beschilderung erneuert. So präsentiert sich dieser Aussichtspunkt seit über 140 Jahren als einer der ersten und gelungensten Anlagen des Verschönerungsvereins.


Dr. Wolfgang Müller
Stv. Vorsitzender


Bildergalerie

Unter "weiter"

weiter... >>

Standort

Hier erhalten Sie eine Wegbeschreibung zur Anlage.

weiter... >>